Bangkok – Thailands Hauptstadt so laut, quirlig und bunt

Exklusiver Werbeplatz zu vermieten
Buchen Sie an dieser Stelle ihren exklusiven Werbeplatz.
Ihre Werbeanzeige erscheint in JEDEM geschriebenen Artikel.
Verschiedene Werbegrößen möglich. Preis: 100,00 € / Monat
Anfrage an: marcels.reiseblog@gmail.com

Bangkok, eine moderne und quirlige Stadt die niemals zu schlafen scheint

Heute schreibe ich etwas über Thailands Hauptstadt. Da ich gerne größere Städte und auch Hauptstädte bereise, konnte Bangkok natürlich nicht fehlen. Gerade weil Bangkok auch ein großes Drehkreuz für den internationalen Flugverkehr ist, bot sich bei dieser Reise ein Kurztrip nach Bangkok an. Ganze 4 Tage konnte ich die Stadt erkunden. Als erstes schreibe ich etwas über Chinatown.

Chinatown ist eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit und zudem das größte Chinesenviertel der Welt

Hier stellt sich dein Geruch- und Geschmacksinn auf die Probe. Hier herrscht das quirlige Legen, die bunten Lichter an den Fassaden und auch die Garküchen bieten die die exotischsten Gerichte an.

Entstehung & Erkundung von Chinatown

Bangkok Chinatown entstand ungefähr 1780 und ist seit dem extrem gewachsen. Chinatown wird durch 4 große Straßen eingegrenzt und ähnelt einem großen Labyrinth aus verschiedenen Garküchen, großen Märkten sowie Nachtmärkten. Hier herrscht das Leben am Tage und auch in der Nacht. Tempel von chinesischem Baustil und traditionelle Holzhäuser warten auf dich .

Bangkok Straße Thailand Reisen Asiatische Stadt

Chinatown solltest du keineswegs mit dem Auto erkunden. Die Straßen sind extrem überfüllt und du findest kein Durchkommen. Auch mit anderen Verkehrsmitteln wird es nicht leichter. Am besten du schaust dir Chinatown per Fuß an. Es ist so oder so einfacher die überfüllten Straßen per Fuß zu erkunden.

Wo liegt Bangkok?

Auf einer Fläche von ungefähr ‎1.565,2 km² erstreckt sich Bangkok, die Hauptstadt Thailands. Bangkok ist ein sehr großes Drehkreuz für den Bahn- und Flugverkehr in Thailand. Wenn du Thailand kennen lernen möchtest, kann ich dir empfehlen die Hauptstadt für ein paar Tage zu erkunden und von dort aus per Bahn über das Land zu einer Insel weiter zu reisen.

Thailand grenzt an viele asiatische Länder wie Laos, Myanmar, Kambodscha und Malaysia. Der südliche Teil Thailands, wo sich auch Bangkok befindet liegt am Wasser, dem Golf von Thailand.

Thailands Hauptstadt liegt in der Zeitzone Asia/Bangkok. Orte in der Nähe sind Bang Kruai, Phra Pradaeng und Mueang Nonthaburi.

Bangkoks Straßenmärkte locken mit kulinarischen Leckerbissen

In Bangkok gibt es mehr als ein Dutzend großer Straßenmärkte. Diese sind zum Teil miteinander verbunden und gut zu erreichen. Hier stelle ich dir die 5 besten Straßenmärkte in Bangkok vor.

Wetter in der thailändischen Hauptstadt

Das subtropische Land Thailand mit seiner Hauptstadt liegt unweit dem Äquator und ist demnach das gesamte Jahr über nicht kalt. Die empfehlenswertesten Reisemonate sind die Wintermonate November – Februar. Diese Monate sind auch die niederschlagärmsten des Jahres. Die Temperaturen steigen in diesen Monaten auch sehr an. Ende Oktober / Anfang November hatten wir noch viele Regentage also bietet es sich eher an ab Mitte November nach Bangkok zu reisen.

Das Wetter variiert natürlich auch nach der Region. Badetemperaturen sind das ganze Jahr in Thailand garantiert. Der Golf von Thailand und die Andamanensee sind das ganze Jahr über sehr warm. Das Songkranfest auch Wasserfest genannt läutet im April die Regenzeit ein. Hingegen läutet das Krathongfest (Lichterfest) die Trockenzeit ein.

Ganzjährig solltest du auf ausreichend Sonnenschutz achten. Die UV-Intensität ist stärker als im europäischen Raum. Auch solltet ihr schon etwas Sonnenschutzmittel aus Deutschland mitnehmen. In den Urlaubsregionen kosten die Sonnenschutzmittel meistens 3-4 mal soviel.

An- und Weiterreise

In Bangkok gibt es 2 Flughäfen. Der größte und internationale Flughafen ist der Flughafen Suvarnabhumi. Dieser Flughafen fertigt im Jahr fast 50 Millionen Fluggäste ab. Die Infrastruktur in Bangkok ist zum Teil gut ausgebaut. Direkt vom Flughafen gibt es den Airport Rail Link , welcher direkt in die Innenstadt fährt. Endstation ist der Bahnhof Phaya Thai. Von dieser BTS Station kannst du dann mit der Metro weiter fahren. Alternativ kannst du auch andere Verkehrsmittel wie Tuk Tuk, Taxi, Bus, Metro, Rail Link nutzen. Einige Sehenswürdigkeiten kann man am besten zu Fuß erreichen.

Tuk Tuk – eine gute Alternative der Fortbewegung

Solltest du Lust auf eine Fahrt mit dem Tuk Tuk haben, stell dich auf eine schnelle und aufregende Fahrt ein. Die Fahrer haben es oft eilig und geben ordentlich Gas. Auch hier sollte man das Handeln nicht vergessen und vor Fahrtantritt einen festen Preis aushandeln. Wir haben unserem Fahrer für 2-4 Kilometer in der Regel 150 Thailändische Baht gegeben und er war sichtlich erfreut.

Meistens versuchen die Tuk Tuk Fahrer einen Zwischenstopp bei einem Partnershop einzulegen von dem er dann eine Provision erhält. Ihr solltet einfach am Anfang einen festen Preis ohne Umweg ausmachen und schon kann es zu einem unvergesslichen Abenteuer werden. Tuk Tuk fahren ist einfach klasse.

Sky Train, Metro, Bus und Fähre

Zu den günstigen Verkehrsmitteln gehören die Bahnen, Busse und Fähren. Da diese Verkehrsmittel hauptsächlich von den Einheimischen genutzt werden, sind diese im Vergleich zum Taxi und Tuk Tuk eher günstig.

Praktisch finde ich es, dass man bei dem Ticketkauf sein Endziel angibt und so der Ticketpreis errechnet wird. Man erhält einen Chip/Karte als Ticket und gelangt so durch ein Drehkreuz zu seiner Bahn. Ist man am Ziel so muss man erneut durch ein Drehkreuz und wirft den Chip/Karte in einen Schlitz. Einfach, unkompliziert und schnell.

Party, Unterhaltung und Rotlicht

Wer Bangkok nicht nur wegen seiner Geschichte besuchen möchte und nach etwas Spaß und Abwechslung sucht, der ist hier genau richtig. Das berüchtigte Viertel Patpong lockt mit zahlreichen Bars, Clubs und Erotikshows. Natürlich wird jeder Betreiber versuchen dich in seine Bar zu locken. Du solltest hier immer auf dein Hab und Gut aufpassen und schauen das du dich nicht abzocken lässt. Nette Damen lassen sich gern Getränke ausgeben die am Ende sehr teuer sind. Also vorher alles absprechen.

Auch findest du zwischen den Bereichen Nana und Asoke zahlreiche Discotheken und Bars und das berüchtigte Soi Cowboy. Es handelt sich um ein kleines Rotlichtviertel von Bangkok und liegt zwischen der Soi 21 und der Soi 23 parallel zur Thanon Sukhumvit. Die Soi Cowboy ist etwa 200 Meter lang. Entlang der Straße sind kleinere und größere Gogo-Bars aneinandergereiht.

Impressionen von Bangkok

nützliche Links über Bangkok

Impressionen von Bangkok

Weitere Reiseberichte über Bangkok

Folge mir auf Instagram

Marcel Rübesam

Ein Gedanke zu ”Bangkok – Thailands Hauptstadt so laut, quirlig und bunt

  1. Da wird Urlaubsfeeling wach im kalten Winter-Deutschland 🙂 In Thailand war ich noch nicht aber es steht noch auf meiner Urlaubsliste und dann wie überall nur als backpacker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben