Kindersäuglingsklinik Berlin

Kindersäuglingsklinik Berlin Weißensee

Lost Place in unserer Nachbarschaft – Die Kindersäuglingsklinik in Berlin Weißensee

Als ich einige freie Tage im Januar hatte und mal nicht in die weite Welt reiste, wollte ich trotzdem nicht in der Wohnung bleiben. Ich wollte mich bei angenehmen Temperaturen draußen bewegen. Ein Spaziergang vielleicht, aber wohin? Also suchte ich im Netz nach spannenden Orten. Als erstes fiel mir der alte Spreepark ein. Alte Kindheitserinnerungen wurden wach. Leider kann man dort nur in der Hochsaison an geführten Touren teilnehmen. Andere Orte wie der Teufelsberg in Spandau oder auch Beelitz Heilstätten waren mir zu weit entfernt. Leider hatten wir an diesem Tag einfach zu lange geschlafen. Nun fiel mir noch die alte Kindersäuglingsklinik in Berlin Weißensee ein.

Da ich selber aus Weißensee komme und dort in der Nähe damals zur Berufsschule ging, machte es mich immer noch neugierig da ich mir damals schon vorgenommen hatte diese alte Ruine mal zu besuchen. Denny war natürlich sofort dabei. Da wir beide keine Stubenhocker sind und man binnen 10 Minuten an der Klinik ist, mussten wir nicht lange überlegen. Direkt davor kann man gut parken und das machten wir auch und schon startete der aufregende Rundgang über das Areal der Kinder- und Säuglingsklinik Berlin Weißensee.

Allein bist du hier nie…

Das Areal ist abgezäunt und der Zutritt ist verboten, dennoch gibt es 2 Öffnungen wo der Eigentümer wohl noch nicht mit der Reparatur begonnen hat. Da man sich frei auf diesem Gelände bewegen kann und auch bis ins Dachgeschoss gehen kann, sollten meiner Meinung nach mehr Schilder zum Betreten verboten der Anlage aufgestellt werden und regelmäßig auch auf offene Stellen in der Abgrenzung durchgeführt werden. Da kleine Kinder und Jugendliche oft zu Mutproben und anderen Aktionen geneigt sind, sollten Eltern hier ihre Kinder vorher informieren und auf Gefahren hinweisen.

Trotzdem muss ich sagen das diese zum Teil wirklich zerfallene Ruine einen Besuch wert ist. Man muss aber auf jeden Schritt achten gerade die Wendeltreppen sind stark beschädigt. Der linke Anbau ist noch in recht gutem Zustand und dient tollen Fotomotiven. Wir haben sehr viele Touristen hier getroffen und auch viele Jugendliche mit Taschenlampen in dunklen Gängen, Graffiti Sprayer und auch Obdachlose konnte man hier antreffen.

Anfang & Ende der Kindersäuglingsklinik

Anfang des 20. Jahrhunderts starben sehr viele Säuglinge und Kleinkinder. Aus diesem Anlass beschloss die Berliner Regierung damals den Bau dieser Kinderklinik. 1908 wurde dann dieses Krankenhaus gebaut. 1911 wurde das Krankenhaus dann feierlich eröffnet und schon 86 Jahre später, 1997 wieder geschlossen.

2006 wurde die Klinik und das Areal an russische Investoren verkauft mit der Hoffnung das daraus etwas neues entstehen würde. Bis heute leider vergeblich. Das Areal ist dem Verfall und dem Vandalismus und der Zerstörung ausgeliefert. Mit Spannung warten wir die nächsten Jahre ab, was mit dem Gelände passiert. ich vermute stark, dass dort dann eine große Anlage mit Eigentumswohnungen entstehen wird. Was auch sonst…

2015 wurde durch ein Berliner Urteil das Gelände wieder an das Land Berlin übertragen. Dennoch ist bis heute nix passiert und wie ich oben schon geschrieben habe, vermute ich wird das Gelände für noch mehr Geld verkauft und dann an Investoren mit Wohnungsbau Interesse verkauft.

Anfahrt & Lage

Adresse: Hansastraße 150, 13088 Berlin

[osm_map_v3 map_center= “52.5539,13.4831” zoom=”15.018263022515137″ width=”95%” height=”450″ map_border=”thin solid ” post_markers=”1″ type=”” control=”” ]

Video der Klinik

Auf Youtube habe ich ein schönes Video gefunden. Hier zeige ich es euch:

Videonachweis

Impressionen der Kindersäuglingsklinik

[ngg src=”galleries” ids=”11″ display=”basic_imagebrowser”]

Wie ist das Wetter in Berlin?

Spannende Ausflüge in Berlin*

weitere Reiseberichte über Berlin

    Das Copyright dieses Textes liegt bei Marcel Rübesam